Jede Aquariumpflanze für 5€ – nur am 01.12. und 02.12.17

5Euro Pflanzen-Herbst

Axolotl (Ambystoma mexicanum)

Axolotl-626x469
Herkunft: Xochimilco See / Mexiko
Temperatur: 10ºC - 20ºC
Wasserwerte: zwischen pH 7 und 7,5 optimal / hartt 
Max. Größe: 24 - 30 cm
Futter: Fische, Insektenlarven, Würmer 
Besonderes: Alter bis zu 16 Jahren
Beckenregion: oben, mitte 
Beckengröße:   ab 120 Liter / 2 Tiere    

INFO: Am Montag, den 24.10.17 haben wir 16 Tiere dieser Rarität hereinbekommen.
Die Axolotl Haltung ist relativ einfach, einige Dinge gibt es jedoch zu beachten. Ganz wichtig ist es, Axolotl nur mit Artgenossen zu halten. Die Vergesellschaftung mit anderen Tieren ist nicht ratsam, da die Amphibien diese immer als Futter ansehen werden. Axolotl sind  ausschließlich im Wasser lebende Tiere, das Wasser sollte eine Temperatur von 15 bis maximal 21°C haben, höhere Temperaturen würden dem Immunsystem schaden. Hauptsächlich verbringen Axolotl ihre Zeit am Boden des Aquariums, worauf man auch bei der Gestaltung achten sollte.

Das Aquarium selbst sollte eine Mindestgröße von 80x40cm haben, der pH-Wert des Wassers liegt idealerweise bei 7 bis 8,5. Ein sehr wichtiger Faktor, ist die Wahl des richtigen Bodengrundes. Die Querzahnmolche verschlucken bei der Futteraufnahme häufig Teile des Bodengrundes, weshalb dieser auf keinen Fall für Axolotl schädliche Stoffe enthalten darf. Zu solchen Schadstoffen zählen zum Beispiel Eisen, Zink und Kupfer. Außerdem sollte der Bodengrund eine Körnungsgröße von 1 bis 3mm haben und nicht scharfkantig sein, da es sonst bei Aufnahme während des Fressens zu Verletzungen kommen könnte. Geeignet für die Axolotl Haltung im Aquarium sind Bodengründe wie Sand und ungefärbter Aquarienkies in der richtigen Körnungsgröße.

Geeignete Pflanzen sind zum Beispiel Hornkraut, Javamoos und Wasserlinsen. Der allgemeinen Gestaltung des Beckens sind fast keine Grenzen gesetzt. Die Amphibien lieben es schattig, weshalb viele verschiedene Verstecke, Brücken und Höhlen das Aquarium verschönern können.

Axolotl gelten als Lauerjäger, was bedeutet, dass sie alles fressen, was sie schnappen können und in ihr Maul passt. Zu ihrer Nahrung zählen unter anderem kleinere Fische, Insektenlarven, Würmer, Garnelen und andere Krebstiere. Damit sich Axolotl wohl fühlen, sollte die Ernährung sehr abwechslungsreich sein, denn so kommt sie der natürlichen Nahrungsaufnahme in freier Wildbahn am nächsten. Da die Tiere sich die meiste Zeit auf dem Boden befinden, sollte auch ihr Futter sinken und nicht an der Oberfläche schwimmen. Auch Lebendfutter, das an den Tieren vorbeischwimmt, ist geeignet.

Ihr Profi Aquaristik-Team

Vietnamesischer Kardinalfisch (Tanichthys micagemmae)

vietnamesischer-Kardinalfisch-626
Herkunft: Vietnam
Temperatur: 18ºC - 24ºC
Wasserwerte: pH 6,5 - 7,5 / weich - mittelhart 
Max. Größe: 3 cm
Futter: Trockenfutter, feinstes Frostfutter 
Besonderes: friedlich, passt zu Garnelen
Beckenregion: oben, mitte 
Beckengröße:   ab 35 Liter   

INFO: Am Samstag, den 09.09.17 haben wir einen neuen Schwung dieser kleinen Rarität hereinbekommen.
Eine Gruppe dieser friedlichen Fische lässt sich auch in kleinen Aquarien pflegen.
Der vietnamesische Kardinalfisch ist, was die Haltung angeht relativ anspruchslos.
Man kann ihn in weichem wie auch in hartem Wasser halten. Ob nun leicht sauer oder ein alkalischer PH-Wert, er kommt mit fast jedem Wasser zurecht.
Das einzige was man beachten sollte ist die Temperatur, über 26 Grad sollten die Fische nicht dauerhaft ausgesetzt werden.
Wohl fühlen sich die Kardinalfische zwischen 18 und 24 Grad Wassertemperatur.
An die Einrichtung stellen sie nicht wirklich große Ansprüche. In Ihrem natürlichem Vorkommensgebiet leben sie in verkrauteten schnell fließenden Bachregionen.

Die vietnamesischen Kardinalfische sind absolut friedfertig und lassen sich sehr gut mit kleinen Garnelen vergesellschaften.

Ihr Profi Aquaristik-Team

Blauer Paradiesfisch (Macropodus opercularis)

makropode-blau
Beckengröße: 80 Liter
PH-Wert: 6 – 7,5
Wasserhärte: pH 6 - 8 / hart - mittelhart 
Temperatur: 16ºC - 26ºC
Herkunft: Ostasien, China, Korea
Größe: max. 10 cm
Besonderes:
Ernährung: Allesfresser, DuplaRin
Beckenregion: oben, mitte, unten 

INFO: Der Paradiesfisch ist eine lebhafte und revierbildende Art, die ruppig gegenüber zurückhaltenden Fischen werden kann. Auch untereinander sind die Männchen recht unverträglich. Damit sich die Tiere zurückziehen können, sollten im Becken ausreichend Versteckmöglichkeiten vorhanden sein. Zur Vergesellschaftung eignen sich z.B. Schmerlen und kleine asiatische Bärblinge. Bei Barben sollte darauf geachtet werden, dass sie nicht zu den flossenzupfenden Arten gehören. [Roland Selzer] 

Ihr Profi Aquaristik-Team

Jeder Aquariumpflanze nur 5€ bis zum 29.07.17

Pflanze-des-Monats-626